"Unser größtes Kapital ist das Team" 

Sie leiten den Geschäftsbereich OLEO. Welche Bedeutung hat das Oleo-Geschäft für CREMER?

Christian Falck: Die OLEO-Division ist eine der vielfältigsten Geschäftsbereiche von CREMER. Durch den Einsatz unserer Produkte in vielen Industrien und durch die fast 2.000 Kunden ergeben sich regelmäßig Chancen, das bestehende Handelsgeschäft weiter auszubauen. 

Neben dem Erbringen eines kontinuierlich positiven Wertbeitrags hat die OLEO-Division die Funktion, ihr weltweites Netzwerk für neue Ideen und Geschäftsmöglichkeiten zu nutzen. Die Verknüpfung des Handelsgeschäfts und der Investition in eigene Weiterveredelung sichert die langfristige Funktion in sich weiter konsolidierenden Märkten.

Was lieben Sie persönlich an Ihrem Job?

Christian Falck: Unser größtes Kapital ist das Team und es ist schön zu sehen, wie sich viele der Kolleg*innen in den letzten Jahren weiterentwickelt haben. Der Spaß an der Arbeit und die intrinsische Motivation, die OLEO-Division weiter entwickeln zu wollen, treibt mich an. Unterstützend dabei ist die familiengeprägte DNA von CREMER, die sich durch kurze Entscheidungswege und unternehmerische Freiheit auszeichnet.

Der Spaß an der Arbeit und die Motivation, die OLEO-Division weiter entwickeln zu wollen, treiben mich an."
Christian Falck

In die Zukunft geschaut: Wie wird sich CREMER OLEO in den nächsten Jahren entwickeln?

Christian Falck: In erster Linie geht es darum, die zahlreichen aktuellen Projekte zu priorisieren und umzusetzen. Neben dem weiteren Ausbau unseres Kerngeschäfts gilt es, sich Wettbewerbsvorteile in bisher unbekannten Märkten zu erarbeiten. Der regelmäßige Austausch mit anderen CREMER-Divisionen sowie die Koordination übergreifender Geschäftsmöglichkeiten ist dabei ein zentraler Faktor. Die Übernahme des Standorts Uetersen ist für den Ausbau der Oleo-Serviceaktivitäten ein erster wichtiger Schritt – und mit Sicherheit nicht der letzte…